Herzlich willkommen auf der Webseite des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen.

Informationen zu den Lernbrücken 2021 (vom 29.07.)

Download des Schreibens: PDF-icon

Schreiben an unsere Schülerinnen und Schüler zum Schuljahresende (vom 28.07.)

Download des Schreibens: PDF-icon

Wieder wunderbare Wettbewerbserfolge unserer Schüler im Landeswettbewerb Alte Sprachen

Landeswettbewerb Alte Sprache

Das HGE kann bereits auf eine schöne Tradition von jährlichen Teilnahmen am Landeswettbewerb Alte Sprachen zurückblicken. So hat Julia Fischer aus dem letztjährigen Abiturjahrgang im Sommer 2020 die Finalrunde erreicht, eine Leistung, die Seltenheitswert hat. Julia hatte mit ihrer Arbeit über ,,Die Sklavenfrage in der Antike” in der ersten Runde die Jury überzeugt, dann die zweite Runde mit einer brillanten Klausurarbeit bestanden und kam so mit nur drei weiteren baden-württembergischen Schülern in die Endrunde. Für alle, die gerne mehr über die persönlichen Erfahrungen von Julia nachlesen möchten, geht es hier weiter.

Über weitere grandiose Erfolge im Landeswettbewerb des Jahres 2021 dürfen wir nun berichten: Mit äußerst erfreulichen Leistungen haben drei unserer Schüler die erste Runde abgeschlossen: Joyce Höge und Julia Wanielik haben ihre Arbeiten jeweils zum Thema ,,Entstehung der Welt und des Menschengeschlechts” in der ersten Runde vorgelegt und konnten damit für den Abiturblock bereits in der Besonderen Lernleistung sehr gut punkten. Hans-Martin Haug legte zum Thema ,,Winterträume” einen Vergleich eines Horaz-Gedichts mit der Rezeption in der Winterreise von Schubert vor. Er konnte so überragend bestehen, dass es wiederum für einen Schüler des HGE in die zweite Runde ging. Und auch hier bewährte sich Hans-Martin, so dass er in die Finalrunde mit den diesmal neun besten Altsprachenschülern des Landes Baden-Württemberg einzog.

Herzliche Glückwünsche zu diesen wunderbaren Leistungen an unsere Teilnehmer am Landeswettwerb Alte Sprachen! Wir sind sehr stolz darauf, dass wir solche Leistungen begleiten dürfen. Damit verbunden sei auch der Dank an die Schulleitung für die Unterstützung in der Betreuung unserer ,,Landeswettbewerbler“.

Text: Sonja Popst

Känguru-Wettbewerb 2021

Niklas Reimold

Bild: Schulleiter Ulrich Müller gratuliert Niklas Reimold zum dritten Preis beim Känguru der Mathematik

Wie jedes Jahr, fand am dritten Donnerstag im März der renommierte weltweite Mathematikwettbewerb "Känguru der Mathematik" statt, dieses Jahr leider unter Corona Bedingungen online von zu Hause. Dennoch haben sich einige Schülerinnen und Schüler die Teilnahem an diesem Wettbewerb nicht nehmen lassen.

Da musste getüftelt werden und gerechnet und ausprobiert, kapiert und studiert, um in den knappen 70 Minuten 25 schwierige Multiple-Choice-Aufgaben zu lösen!

In Deutschland wird der Wettbewerb zentral von der Humboldt-Universität in Berlin ausgetragen. Der Mut, sich den Aufgaben zu stellen, wird belohnt, denn die Teilnehmer erhalten stets ein Aufgaben-Lösungsheft und ein ganz spezielles Känguru-Spiel (dieses Jahr ein Knoten Puzzle).

Über einen dritten Preis durfte sich Niklas Reimold aus der Klassenstufe 6 freuen.

Text: Hana Ewert Bild: Alexander Berchtold

Model United Nations 2021

odel United Nations 2021

Sieben SchülerInnen aus der Klassenstufe 10 haben im Zuge der Politik-AG dieses Jahr beim Planspiel der Vereinten Nationen (MUNBW) wertvolle Erfahrungen sammeln dürfen.

Geplant war es, diese Erfahrung aktiv in Stuttagrt mit ca. 200 weiteren Delegierten und dem MUNBW-Team zu erleben. Aufgrund der Covid-19 Pandemie war uns dies leider nicht möglich, das Planspiel wurde zur Online-Konferenz. Dies war vorerst natürlich enttäuschend und hat uns anfangs auch ein wenig verunsichert. Doch alle Sorgen wurden uns zeitnah genommen! Hier geht's weiter ...

Anschreiben an die Eltern (vom 12.07.)

Download des Schreibens: PDF-icon

Schreiben zum Unterrichtsentfall aufgrund der mündlichen Prüfungen und Konferenzen (vom 05.07.)

Download des Schreibens: PDF-icon

Eindrücke vom Konzert des Musik-Fünfstünders am 01.07.21

Die Fotos vom Konzert gibt es in den Berichten.