Französisch am HGE

Warum? Pourquoi pas?

Frankreich ist als unser direkter Nachbar einer der wichtigsten Handelspartner. Französisch gilt als wichtige Arbeitssprache in internationalen Organisationen, hat eine große Verbreitung (131 Mio. Menschen sprechen in 55 Staaten Französisch) und bildet eine "Brückensprache" zu anderen romanischen Sprachen.

Wie und wann?

Französisch kann entweder als 2. oder als 3. Fremdsprache gewählt werden. (siehe auch Profile)
Wählt man Französisch als 2. Fremdsprache, so hat man insgesamt 5 Jahre Französischunterricht. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Fall auf dem entwicklungspsychologischen Aspekt: Man hat optimale Voraussetzungen für ein spielerisch-imitatives und handlungsorientiertes Lernen.
Wählt man Französisch als 3. Fremdsprache, so findet der Unterricht 3 Jahre lang statt. Schwerpunkte sind dann die Einsicht in die Sprachkultur ("Baukastensystem" Sprache) und eine schnellere Progression beim Lernen.

Unterrichtsschwerpunkte

  • Fördern und fordern der Sprech- und Kommunikationsfähigkeit
  • "So viel Grammatik wie nötig, so viel Kommunikationsanlässe wie möglich"
  • Vorbereitung auf authentische Situationen unterstützt durch geographische Nähe zu Frankreich, französisches Fernsehen und Austausch- und Begegnungsprogramme in der Schule.