Naturwissenschaft und Technik (NwT)

"Das Fach Naturwissenschaft und Technik (NwT) wurde im Schuljahr 2007/08 landesweit eingeführt und stellt das Profilfach des naturwissenschaftlichen Profils dar. Es entspricht als Kernfach der dritten Fremdsprache im sprachlichen Profil und wird ebenso wie diese in den Klassen 8, 9 und 10 (G8) jeweils 4-stündig unterrichtet. Parallel dazu haben die Schülerinnen und Schüler Unterricht in den Basiswissenschaften Biologie, Chemie, Physik und Geografie - und dies mit gleichen Inhalten und gleicher Stundenzahl in allen Profilen; das naturwissenschaftliche Praktikum ist in NwT integriert.

Im Fach Naturwissenschaft und Technik werden Themenstellungen, die sich an der Erfahrungs- und Gedankenwelt der Schülerinnen und Schüler orientieren, aus den Blickwinkeln aller Naturwissenschaften fächervernetzend betrachtet. Dabei werden die in den Basisfächern Biologie, Chemie, Physik und den Geowissenschaften erworbenen Kenntnisse vertieft und naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen vermittelt.
 

Besonderes Gewicht liegt auf experimentellem und projektorientiertem Arbeiten in einem handlungsorientierten, schülerzentrierten Unterricht. Gleichermaßen werden Anwendungen naturwissenschaftlicher Erkenntnisse in der Technik und Lösungen für zunehmend komplexer werdende Problemstellungen erarbeitet."
(aus dem aktuellen Bildungsplan NWT BW)

Die Fotos zeigen SchülerInnen bei der Erarbeitung bionischer Produkte. In dieser Sequenz lernen sie, wie aus biologischen Vorbildern neue technische Produkte entstehen. Hier tritt auch die Komplexität der Abläufe zu Tage, die es braucht, um von einer Idee oder einer biologischen Beobachtung hin zu einem neuen technischen Produkt zu gelangen.

Im Fach NWT wird vor allem projektorientiert gearbeitet. Der typisch lehrerzentrierte Unterricht tritt somit in den Hintergrund und es werden die Kompetenzen Kommunikationsfähigkeit und Frustrationstoleranz besonders gefördert.
Das Feedback der Schüler erwies sich dabei bisher als äußerst positiv.

I. Stelling